Einfach suess: Sucre!

Sucre ist eine wirklich suesse Stadt: ueberall weisse Kolonialbauten, schoene Plazas und – hier gibts leckere Schokolade 😉

(Der Name Sucre hat aber nichts mit Zucker zu tun – die Stadt ist nach einem General benannt, der sich fuer die Unabhaengigkeit Boliviens eingesetzt hat – das mal zur Info).

Am Donnerstag morgen (09.02.) bin ich ganz frueh zum Busbahnhof in Potosí gefahren – und hatte erstmal das Problem, ein registriertes Taxi zu finden. Weil – morgens um 6 Uhr und an einem Feiertag (Potosí hatte am Donnerstag einen Feiertag zu Ehren der Minenarbeiter) ist das irgendwie nicht so einfach.

Weiterlesen

4.300 Meter ueber dem Meeresspiegel

Am Dienstag nachmittag (31.01.2012) habe ich – schweren Herzens – Valparaiso Richtung Santiago de Chile verlassen, um am Mittwoch morgen nach Calama (im Norden Chiles) zu fliegen.

Wenigstens einen halben Tag wollte ich mir fuer Santiago dann doch nehmen: Im Schnelldurchlauf (4 Stunden) habe ich mir nachmittags zusammen mit Maite, einer Spanierin, die wichtigsten Sehenswuerdigkeiten in Santiago angesehen: Praesidentenpalast, Plaza de Armas, Mercado Central und das Viertel Bellavista. Von dort sind wir mit der Standseilbahn auf den Cerro San Cristóbal gefahren, von dem man einen tollen Blick auf die Stadt hat.

Blick auf Santiago

Weiterlesen

Enamorada

Ja, ich bin verliebt – in Valparaiso! Diese Stadt ist einfach super!

Direkt am Meer auf 42 Huegeln und mit wunderschoenen Haeusern, vielen huebschen Ecken, Gemaelden und ganz viel kuenstlerischem Flair.

Kein Wunder, dass Valparaiso zum UNESCO-Weltkulturerbe gehoert…

Haus in Valparaiso

Weiterlesen

Punta Arenas und Puerto Natales

Am Donnerstag, 05.01.2012 bin ich dann von El Calafate in Argentinien nach Puerto Natales in Chile gefahren. Diesmal ging es an der Grenze zum Glueck etwas schneller… Zuerst dachte ich allerdings „Warum schaut sich der chilenische Grenzbeamte meinen Pass so genau an?“, aber das war wohl nur, weil er von meinem „Fin del Mundo“ Stempel so fasziniert war…

Weiterlesen

6 Tage in El Chaltén

So – endlich komme ich mal wieder dazu, ein bisschen zu schreiben! In den letzten Tagen war ich in El Chaltén, einem huebschen kleinen Oertchen, ca. 250 km von El Calafate entfernt. Dort gab es 2 Internetcafés, eines allerdings langsamer als das andere…

Und ich hab schon wieder sooooo viel erlebt! Daher heute mal ganz viele Bilder und nur kurze Texte 🙂

Weiterlesen