Adiós Quito…y adiós Sudamérica…

Das Ende meiner Reise naht… ein komisches Gefuehl nach 6 Monaten.

Einerseits koennte ich noch ein bisschen weiterreisen – es gibt hier einfach noch soviel zu sehen – aber andererseits freue ich mich auch auf zu Hause. Aber traurig bin ich schon, dass nun alles vorbei ist…

Ich weiss nicht so genau, wie ich meine Gefuehle momentan in Worte fassen soll, daher versuche ich es erst gar nicht. Ich werde die letzten Stunden bis zu meiner Abreise noch versuchen, zu geniessen, nicht so viel nachzudenken und es so handhaben, wie es die meisten Suedamerikaner machen:

Einfach den Moment leben!!! Weiterlesen

Auf den Spuren Darwins

So, mittlerweile bin ich von meinem traumhaften Trip auf den Galapagosinseln wieder zurueck auf dem Festland. Ich habe sooo viele Fotos gemacht – unglaublich!

Fregattvogel

Fregattvogel

Weiterlesen

Mucho calor en Guayaquil

Nach meinem letzten Blogeintrag am Sonntag in Cuenca bin ich ein bisschen durch die Stadt gelaufen. Leider musste ich feststellen, dass sonntags wirklich ALLES geschlossen ist – die Museen, die meisten Restaurants, Cafes und Bars. Und als ich dann ein geoeffnetes Restaurant gefunden hatte, wurde ich sofort darauf hingewiesen (ohne gefragt zu haben), dass sonntags in Ecuador kein Alkohol verkauft wird!

Weiterlesen

Im Tal der Hundertjaehrigen: Vilcabamba

Vilcabamba - Insel der Langlebigkeit

Vilcabamba - Insel der Langlebigkeit

Am Dienstag (27.03.) habe ich mich zusammen mit Ricardo auf den Weg nach Vilcabamba gemacht. Vilcabamba ist ca. 40 km von Loja entfernt und die Menschen dort werden leicht 120 Jahre alt. Die Gegend ist wunderschoen – kein Wunder also, dass man da noch etwas laenger auf dieser Erde bleiben will!

Weiterlesen

Geschmackserlebnisse in Lima

Die letzten Tage habe ich in Lima verbracht: Eine sehr angenehme Umstellung von der Kaelte im Hochland auf die Waerme in Lima!

Nach meiner Ankunft am Samstag (17.03.) gegen 11 Uhr bin ich mit Jochen und seiner Freundin Brenda mittags in einem sehr guten Restaurant gewesen, in dem wir unter anderen Ceviche gegessen haben. Ceviche ist roher Fisch, mariniert mit Zitronen- und/oder Limettensaft und rohen Zwiebeln und Koriander. Schmeckt sehr, sehr lecker! Und in Lima, direkt am Meer, weiss man auch, dass er wohl frisch ist… (Leider hab ich vergessen, ein Foto zu machen)

Weiterlesen

Copacabana (am Titicacasee)

So – und jetzt bin ich wieder alleine unterwegs…

Vor ein paar Stunden habe ich Sarah und Maya verabschiedet, die nach La Paz zurueckgefahren sind. Ich bin jetzt in Copacabana und werde morgen auf die Isla del Sol fahren, die Insel, auf der – der Legende nach – die Inca entstanden sind.

Weiterlesen

Erwischt!

Im Moment gibt es nicht wirklich viel zu berichten, da ich mich seit Samstag mit einer Darmgrippe – oder was auch immer das ist – rumschlage.

Ja, jetzt hat´s mich auch erwischt! Fieber mit Schuettelfrost und Magenkraempfe – meine staendigen Begleiter in den letzten 4 Tagen….
Weiterlesen